Viele von Euch haben sicherlich schon einmal gehört, dass man sich nach einem neuen Job umschauen sollte, solang man noch in Lohn und Brot ist.

Vielleicht habt Ihr Euch dabei gefragt – warum und wie soll das denn gehen?

Nun, da ist was dran. Beruhend auf unserer Erfahrung ist die Jobsuche am einfachsten und für den Kandidaten am efizientesten, solang er/sie sich noch in einem festen Arbeitsverhältnis befindet.

Hier kommen wir von Aspekt32 ins Spiel. Der beste Zeitpunkt, um einen neuen Job zu suchen ist dann erreicht, wenn eigentlich alles super läuft, es aber erste Kleinigkeiten den Arbeitsalltag trüben. So kann es sein, dass das letzte Mitarbeitergespräch nicht gut lief, sich der Arbeitsweg geändert hat oder sich gegebenfalls der Arbeitsmarkt verändert hat.

Wenn sich diese Kleinigkeiten tiefer in den Alltag integrieren, so macht ein Wechsel durchaus Sinn!

Die sinnvollste Art mit einem Recruiter / Personalberater von Aspekt32 zusammenzuarbeiten, beruht auf Offen- und Ehrlichkeit. Folgende Fragen sollten somit IMMER wahrheitsgetreu beantwortet werden:

 Warum bist du auf der Suche?

Suchst du aktiv? Was war dein letztes Gehalt? Wo hast du dich schon beworben?

Diese Fragen erscheinen vielen sehr persönlich und werden von passiv suchenden Kandidaten oftmals nicht ehrlich beantwortet.

In den folgenden Absätzen erklären wir, warum wir diese Fragen stellen:

  1. Warum bist du auf der Suche? Wir wollen sicherstellen, dass wir dich nicht vom Regen in die Traufe schicken.
  2. Wie aktiv bist du auf der Suche? Nur so können wir verstehen, wie ernst deine Suche ist bzw. welche Einstriche du vielleicht für einen neuen Job machen würdest.
  3. Wieviel Geld verdienst du zur Zeit? Bei dieser Frage wird oft gelogen bis sich die Balken biegen! Wir kennen die Vorstellungen/Gehaltsrahmen unserer Klienten und können so im Vorhinein aussortieren. Wir teilen unseren Klienten mit auf welchem Gehalt du im Moment bist und was du dir für eine neue Stelle vorstellst. Selbst im Falle, dass du unterbezahlt bist, ist Ehrlichkeit wichtig. Nur so können wir gemeinsam eine Strategie festlegen mit dem Ziel so viel möglich für dich zu bekommen. Immer dran denken – umso mehr du bekommst, desto mehr verdient dein Recruiter!
  4. Wo bist du bereits im Prozess, bzw. wo hast du dich beworben? Hier werden wir auch oft angelogen und wir fragen uns oft warum nur? Diese Frage wird gefragt, um herauszufinden wie du an die Jobsuche rangehst und wer evtl. deine Favoriten in Bezug auf einen neuen Arbeitgeber sind.

Unterm Strich fragen wir diese Fragen, um dir und uns Zeit und Frustration zu sparen.